Battlefield V

21.08.2019 - 07:45 von **BNF**DON


Battlefield V: Cheater können offenbar nach kurzer Sperre wieder weiterspielen





Battlefield V hat ein ordentliches Cheaterproblem. Aktuell kann nahezu jeder freie Cheat verwendet werden, um mittelfristig seine KD im Spiel aufzupolieren. Persönlich haben wir zwar wenig gegen Cheater spielen müssen, aber das Feedback in den sozialen Meiden sowie hunderte Videos auf Youtube zeigen, wie dreist manche Spieler mit Wallhacks, Aimbots und Co. unterwegs sind.

DICE beteuert zwar, dass man solche Spieler regelmäßig vom Spiel entfernt, hat aber bisher nichts zu den disziplinarischen Maßnahmen gesagt, die Spieler befürchten müssen, sobald diese erwischt werden. Ausprobieren wollen wir die volle Härte von DICE allerdings nicht und waren daher stark überrascht als wir über einen mittlerweile von einem Moderator zensierten Beitrag bei Reddit gestolpert sind.

Laut dem Eintrag wurde ein Cheater, der sich selbst öffentlich der Meute zum Name n´ Shame stellt, nur für einen Monat verbannt. Benutzt hat er einen frei verfügbaren No Recoil Hack sowie einen Wallhack. Nach der Sperrfrist geht es dann weiter und der Spieler kann bis zur nächsten Sperre weiter sein Unwesen treiben.


Temporäre Bans: richtig oder falsch?
Wenn es nach uns geht, sollte die Frage nicht einmal gestellt werden. Sollten Spieler gegen die Regeln verstoßen, gehört der Spieler in vollem Umfang des Multiplayers gesperrt. Dies wäre in der Branche auch nicht unüblich. Egal ob bei CS:GO, PUBG oder Fortnite, Cheater werden dort dauerhaft bestraft und bekommen die Möglichkeit das Spiel erneut zu installieren aberkannt. Dies geschieht bei manchen Spielen sogar mit einem restriktiven Hardware Ban, der einen Teiletausch am PC erforderlich macht.

Warum EA hier nicht ebenso restriktiv bei Battlefield V vorgeht, ist fraglich und man kann nur spekulieren, ob die Fairfight Bans ggf. nicht bzw. nur bedingt beweiskräftig sind, da Sie maßgeblich auf Spieldaten basieren anstatt auf Daten direkt aus dem System des Betrügers.


Quelle: www.battlefield-inside.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben