Call of Duty: Blackout ...
Battlefield V ...
Battlefield V ...
Battlefield 1 – Überblick: I ...
Battlefield 1: August Update er ...
Battlefield 1 – Das steckt im ...
Battlefield 1 – Neue Operatio ...
Server Rules ...
Unschuldig gebannt? Ban appeal? ...
Wie erkenne ich Cheater? ...
Battlefield 4 Embleme ...
Aktuelle Patch Notes ...
BF4 Multiplayer Maps ...
Die 10 Spiele, auf die wir uns dies ...

Bielefelder Nachtfalken

Battlefield: Gaming Community

Logo Bielefelder Nachtfalken
         
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
1976 Beiträge & 349 Themen in 21 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 18.10.2018 - 03:23.
  Login speichern
Forenübersicht » Talk Talk Talk » Andere Spiele » World War 3: Ein modernes Battlefield mit deutschen Leopard-Panzern

vorheriges Thema   nächstes Thema  
3 Beiträge in diesem Thema (offen)
Seiten (1): (1)
Optionen:
Thema: World War 3: Ein modernes Battlefield mit deutschen Leopard-Panzern Beitrag Nr.: 1
Beitrag geschrieben von *BNF* Red-Blue25 am 20.06.2018 - 19:43 | *BNF* Red-Blue25 ist offline
Userinfo:
Moderator
Moderator

131 Beiträge - Fingerwundschreiber
19.06.2018 um 12:21 Uhr


Leopard-Panzer vor dem Brandenburger Tor, Soldaten mit G36 und Panzerfaust 3. KSK gegen polnische GROM-Spezialeinheiten und russische Speznaz. 64-, 48- und 32-Spieler-Karten. World War 3 klingt auf dem Papier wie der wahrgewordene Traum aller Battlefield-3-Fans. Ein Indie-Team namens Farm 51 übt den Großangriff auf DICE und Battlefield 5.





Politisch heikles, spielerisch aber sehr spannendes Szenario: Die NRF (Nato Response Forces) verteidigen Berlin gegen russische Streitkräfte und attackieren Moskau. Im Fokus stehen nicht nur reguläre Armeeeinheiten, sondern auch KSK, GROM, Speznaz und andere Special Forces. (1) [Quelle: Farm 51]


Kampfjets zischen durch die Luft, Rauch steigt über Berlin auf, ein Truppentransporter wird getroffen und stürzt direkt vor dem Reichstag ab: Deutsche Leopard-2-Panzer gehen in Stellung, sichern die Position. Gepanzerte Truppentransporter rasen heran, Soldaten schultern die Panzerfaust, gehen in Deckung, bereiten sich auf einen Angriff der russischen Armee vor.

World War 3 von Farm 51 will der große Konkurrent von Battlefield 5 werden und nutzt dafür ein Szenario und vor allem auch Einheitentypen, die sehr selten sind. Shooter spielen kaum in Europa, wenn überhaupt, dann wird in Paris gekämpft, wobei selbst die legendäre Karte Operation Métro aus Battlefield 3 mittlerweile gut sieben Jahre alt ist. In dieses Vakuum wollen die polnischen Entwickler Farm 51 vorstoßen, Berlin, Moskau und Warschau bilden die ersten enthüllten Karten. Farm 51, klingelt es da? Es ist das Studio von Get Even, weshalb vorsichtige Skepsis angesagt ist, der Titel konnte gerade die technische Erwartung seiner ersten Demos leider nicht erfüllen. Laut eigenen Aussagen hat Farm 51 allerdings personell aufgerüstet, mittlerweile 70 Entwickler und militärische Erfahrung: Das Studio entwickelt, ähnlich wie Bohemia Interactive, virtuelle Trainingsszenarien für die polnische Armee und trainierte mit Elitesoldaten der Einheit GROM. Diese Expertise will man nutzen, was clever ist: Sehr, sehr viele Battlefield-Fans hätten sich eine Rückkehr ins moderne Szenario gewünscht, die Server von Battlefield 3 und 4 sind ja immer noch voll.


Fühlt sich an wie Battlefield, nur mit deutschen Truppen



Unsere ersten Gameplay-Eindrücke spiegeln das wider. Prinzipiell gibt es zwei Modi: Recon ist auf Spezialeinheiten fokussiert und Warzone spielt auf 64-, 48- oder 32-Spieler-Karten, bei der Größe will sich Farm 51 an authentische Messdaten halten: Der Platz vor dem Reichstag in Berlin ist also so groß wie in der Realität. Es gibt Assist-Punkte, wenn man einen Panzer ankratzt, ihn aber nicht direkt eliminiert. Die Punkteanzeige, das Layout, die Third-Person-Ansicht - alles sehr Battlefield-ähnlich. Fühlt sich wie "Nach Hause kommen" an, aber World War 3 ist definitiv keine Kopie. Der schwere Kampfpanzer Leopard 2 hat ein anderes Gewicht, Bewaffnung und Handling als ein amerikanischer Abrams und generell ist es erfreulich, dass auch deutsches Gerät mal thematisiert wird. Auch Schützenpanzer wie der Marder oder Puma sind zu sehen, die hier auf ihre russischen Gegenparts wie den T90A, T-90SM sowie T-15 und BMP-1 treffen. World War 3 spielt 2026, entsprechend steht Gerät im Vordergrund, das aktuell eingesetzt wird. Das Gameplay ist dabei ähnlich taktisch wie in Battlefield: Es geht weniger um die direkte Konfrontation, mehr ein Auskontern des Gegners. Farm 51 arbeitet mit einem physikalisch korrekten Ballistiksystem sowie einer Physikengine, die unterschiedlich dicke Panzerung vorne, hinten und an den Seiten berücksichtigt, also wie in Battlefield 3 oder 4.


Trailer


Taktisch gesehen sind die Manöver etwas besser planbar, weil vorhersehbarer, da es nicht das extreme Ausmaß an Zerstörung gibt wie in Battlefield 5. Panzer können nicht einfach durch Häuser fahren und uns in die Flanke fallen, sie nehmen in der Regel klassische Routen. Was vielleicht weniger spektakulär, definitiv aber realistisch ist: Ein Panzer ist sehr wertvoll, man würde damit nicht einfach durch ein Haus fahren und riskieren, verschüttet zu werden, mal abgesehen vom Risiko für Zivilisten. Panzerkommandanten müssen mit der Infanterie harmonieren: Das Wrack des Truppentransportflugzeugs bildet viel Deckung für Panzergrenadiertrupps, die wiederum von deutschen Scharfschützen vor russischen Snipern geschützt werden müssen. Drohnen spielen ebenfalls eine große Rolle - allerdings eher zur Aufklärung, weniger für den Angriff. Für den Early Access werden mit Deutschland, Russland und Polen drei Fraktionen spielbar sein, die Amerikaner und Briten stoßen dann später dazu. Bereits der Trailer zeigt F16-Kampfjets sowie B2-Spirit-Stealth-Bomber. Sehr schade: Flugzeuge lassen sich leider, leider nicht selbst fliegen, sondern lediglich vom Squad-Leader eines Zugs anfordern. Farm 51 begründet das damit, dass sie einen eher realistischen Ansatz verfolgen, was den Einsatz von Equipment betrifft. Laut Community Strategist Marcin Eller setzen moderne Armeen Kampfjets und Bomber in erster Linie für Präzisionsschläge ein - diese würden gerade im Häuserkampf in Berlin nicht über den Truppen kreisen, weil sie ein leichtes Ziel für hitzesuchende Raketen wären. Das Team will sich aber alle Optionen offen halten und das Spiel eng mit der Community entwickeln. Denkbar wäre auch, dass deutsche und polnische Truppen innerhalb der NATO Angriffsziele für die US Air Force markieren können, die ja mit der Ramstein Air Base die personal größte Einrichtung der US Air Force außerhalb der USA nahe Kaiserslautern haben.


Keine Klassen, ballistischer Schutz und Ausrüstung umfangreich definierbar




Die Waffenphysik soll dezent Richtung ARMA 3 gehen, das Gameplay aber mehr Battlefield sein. Sturmgewehre wie das G36, die Standardwaffe der Bundeswehr, sollen sich realistischer anfühlen als in anderen Shootern, sprich die Position ist entscheidend. Soldaten schießen eher selten aus dem Stand, meist kniend, weil sich so die Waffe besser ausbalancieren und ruhig halten lässt. Scharfschützen müssen zudem die Windrichtung und das Wetter berücksichtigen, wie im echten Leben. Laut eigenen Aussagen hat Farm 51 etliche Jahre in die Entwicklung eines Ballistik-Systems investiert, das unterschiedliche Kevlar-Panzerungen sowie den Einschusswinkel analysiert. Bei Battlefield feuern Sie auf einen Gegner und es gibt Trefferzonen, DICE macht aber wenig Unterschied zwischen Körperteilen, die sich aktiv schützen lassen und solchen, wo man kein Kevlar oder zumindest keine Keramik-Platten einsetzt. Die US-Armee sowie Bundeswehr nutzen beispielsweise doppelt gekrümmte Borcarbid-Platten für den ballistischen Schutz von Front- und Rückenbereich. Spannend: Über ein ähnliches System wie in Escape from Tarkov entscheiden Sie selbst, welche Stärke an Keramikplatten Sie in die Weste schieben - Level 3 und 4 bieten guten Schutz vor Langwaffen mit Vollmantel-Munition, die Ballistik-Engine soll dann berechnen, ob etwa die Kugel einer AK47 durchgeht. So eine Weste wiegt aber dann auch gut und gerne 30 Kilo, das macht Sie im Spiel also langsamer und weniger agil.

Eine mutige, eventuell taktisch schwierige Entscheidung ist es hingegen, auf Klassen zu verzichten. Battlefield funktioniert vor allem deshalb, weil man ziemlich genau weiß, wie einzelne Klassen ausgerüstet sind und die Einheiten so effizient einsetzen kann. Farm 51 verzichtet darauf, weil man reguläre Infanterie mit Special Forces verbindet. Sprich, jeder kann entscheiden, ob er einen ballistischen Helm tragen will oder nicht. Dieser gibt Schutz bei Kopftreffern, fügt allerdings Gewicht hinzu. Spezialeinheiten wie die US Navy Seals oder das SAS stellen ihre Ausrüstung vor Operationen in der Regel individuell zusammen, verzichten laut Entwickler häufig auf Level-3-Schutz und tragen oft lediglich Sturmmasken, um so agil wie möglich zu sein. Stark: Auch spezielle Waffen für Eliteeinheiten stehen im Fokus, etwa die HK416 von Heckler & Koch, die als neues Sturmgewehr bei den Kommando-Spezialkräften, der elitärsten Einheit der Bundeswehr, eingesetzt wird. Speznaz und GROM können ebenfalls auf spezielle Varianten osteuropäischer Fabrikate zugreifen, etwa die neue Sniper ASVK TOR 12.7. Sowie Sturmgewehre oder MPs mit kürzerem Lauf für den Häuserkampf. Das wird für den zweiten Modus interessant: Recon.



Farm 51 hat ein Drohnensystem entwickelt, welches auf Photogrammetrie basierend komplette Häuser einscannen kann. So hat man beispielsweise die Warschauer U-Bahn nachgebaut und möchte Berlin, Moskau und Warschau so authentisch wie möglich darstellen. Weitere Karten sind geplant, die drei Städte stehen für den Early-Access allerdings im Vordergrund, weil das Studio nur 70 Entwickler hat. Zum Vergleich: DICE hat 500 für BF5 verteilt auf Stockholm und Los Angeles. Quelle: Farm 51


Recon: Rainbow Six Siege im XXL-Format trifft auf World in Conflict



Shooter-Entwickler arbeiten eigentlich immer mit militärischen Beratern zusammen. Farm 51 nutzt seine Kontakte zu ehemaligen Seals, SAS-Einheiten sowie Elitesoldaten der polnischen GROM, um möglichst authentisch wiederzugeben, wie Special Forces in einem großen Krieg eingesetzt werden würden. Wir haben bereits Szenen gesehen, in der deutsche KSK-Einheiten Schloss Bellevue sichern, den Sitz des Bundespräsidenten. Bei einem Angriff auf Berlin würden unsere Spezialeinheiten am ersten Tag in erster Linie zum VIP-Schutz eingesetzt, etwa um die Kanzlerin, wichtige Minister sowie ranghohe Generäle und die Verteidigungsministerin selbst zu evakuieren, während reguläre Einheiten der Bundeswehr die Stadt selbst verteidigen. Gleiches gilt für den Kreml in Moskau und Präsidentenpalast in Warschau, die ebenfalls im Fokus stehen.

Wie sich das genau spielen wird, haben die Entwickler noch nicht verraten, es soll aber in erster Linie um das Evakuieren von VIPs gehen. Klingt nach Rainbow Six: Siege im größeren Format, richtig interessant wird das allerdings durch die strategische Karte, die man so eher aus RTS-Titeln wie World in Conflict oder Tom Clancy's Endwar kennt. Diese soll sich nach jeder Schlacht verändern: Gewinnt eine Fraktion im großen Modus Warzone, breiten sie sich auf der Karte aus. Gelingt das Kidnappen wichtiger Minister oder Generäle, bringt das Informationen über Truppenbewegungen, geheime Basen etc., wofür es wiederum Ressourcen-Boni gibt. Besagte Bombardements und Luftschläge etwa, die sich via Tablet anfordern, aber auch vom Gegner kontern lassen sollen.


Fazit: World War 3 auf der E3



Die Ambitionen von Farm 51 sind XXL und was wir bisher gesehen haben, gefällt uns sehr. Das Gameplay wirkt kompetent, die Features durchdacht und dank Unreal Engine 4 wird hier auch technisch nicht viel schiefgehen. Lediglich auf eine Zerstörungsorgie im Battlefield-Stil müssen wir verzichten. Eine gewisse Skepsis ist allerdings angebracht, weil das Studio noch nie ein Spiel derart großen Ausmaßes entwickelt hat: Painkiller: Hell & Damnation ist eine spaßige, aber simple Mutanten-Ballerbude, Get Even war atmosphärisch stark und hatte seine Momente, aber doch heftige Schwächen bei Technik und Spieldesign. Insofern hoffen wir das Beste, weil das hier könnte wirklich ein Multiplayer-Shooter für alle diejenigen werden, die sich Battlefield 5 mit modernem Setting gewünscht hätten. Und mit deutlich stärkerer strategischer Komponente: In Battlefield ist es irrelevant, wer gewinnt, es geht nur darum, individuell im Rang aufzusteigen. World War 3 hingegen berechnet Geländegewinne, Ressourcen-Verteilung, Verluste und wie viel Infos unsere Spezialeinheiten aus gekidnappten VIPs herauskriegen.



Die Entwickler sind große Fans von Battlefield 3 und wollen dieses Gefühl replizieren. Was ihnen bisher gut gelingt: Layout, UI, Punkteanzeige, die Third-Person-Perspektive der Panzer. Ist wie nach Hause kommen. [Quelle: Farm 51]

Bislang geplant sind zwei Modi: Warzone spielt auf 32-, 48- und 64-Spieler-Karten und inkludiert Panzereinheiten sowie Infanterie, die Luftschläge anfordern kann. Jets sind leider nicht steuerbar. In Recon hingegen stehen Special Forces im Vordergrund. [Quelle: Farm 51]

Hier verteidigt das KSK Schloss Bellevue, Amtssitz des Bundespräsidenten. Schön zu sehen ist bereits die Detailverliebtheit des Schlosses an Vorhängen, dem massiven Tisch, Teppichen, Gemälden etc. Zerstörung wird es geben, aber eher nur beim Interieur. Laut Entwickler sei es sehr schwierig, Battlefield-ähnliche Zerstörungswut an Gebäuden mit der Unreal Engine 4 zu realisieren. [Quelle: Farm 51]







Quellenverweis


  Signatur   

Glück nicht verwechseln mit Können, aber dein Können niemals anzweifeln.

Wenn du denkst, dass du denkst, denke niemals, dass du denkst, denn beim Denken der Gedanken, kommst du stets auf den Gedanken, dass das Denken der Gedanken, ein gedankenloses Denken ist.

Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von *BNF* Red-Blue25
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 62
 | Für diesen Post: 2zuletzt von: *BNF*Batista4782 

  Distanzierung   
Der Betreiber und die Moderatoren dieser Community distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von *BNF* Red-Blue25 am 20.06.2018 - 19:43 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um  Benachrichtigung
Beitrag ausdrucken Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von *BNF* Red-Blue25 suchen *BNF* Red-Blue25`s Profil ansehen *BNF* Red-Blue25 eine private Nachricht senden *BNF* Red-Blue25 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite zum Ende der Seite
Thema: Beitrag Nr.: 2
Beitrag geschrieben von *BNF*Batista4782 am 21.06.2018 - 10:34 | *BNF*Batista4782 ist offline
Userinfo:
Mitglied
Mitglied

25 Beiträge - Schon mal was Schreiber
Klingt doch erstmal gar ni schlecht.glücklich

Die neuen geben sich meist mehr mühe....glücklich


  Signatur   

Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von *BNF*Batista4782
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 7
 | Für diesen Post: 0zuletzt von: noch niemand... 

  Distanzierung   
Der Betreiber und die Moderatoren dieser Community distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von *BNF*Batista4782 am 21.06.2018 - 10:34 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um  Benachrichtigung
Beitrag ausdrucken Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von *BNF*Batista4782 suchen *BNF*Batista4782`s Profil ansehen *BNF*Batista4782 eine E-Mail senden *BNF*Batista4782 eine private Nachricht senden *BNF*Batista4782 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite zum Ende der Seite
Thema: Beitrag Nr.: 3
Beitrag geschrieben von **BNF**DON am 21.06.2018 - 13:33 | **BNF**DON ist offline
Userinfo:
Hauptadministrator
Hauptadministrator

900 Beiträge - Hardcoreposter
jo da Stimm ich dir zu..
sieht gut aus


  Signatur   

Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von **BNF**DON
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 57
 | Für diesen Post: 1zuletzt von: *BNF*Batista4782 

  Distanzierung   
Der Betreiber und die Moderatoren dieser Community distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von **BNF**DON am 21.06.2018 - 13:33 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um  Benachrichtigung
Beitrag ausdrucken Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von **BNF**DON suchen **BNF**DON`s Profil ansehen **BNF**DON eine E-Mail senden **BNF**DON eine private Nachricht senden **BNF**DON zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite zum Ende der Seite
Ähnliche Themen:
Baumstruktur - Signaturen verstecken

Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema


Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 134 Gäste. online. Neuester Benutzer: Schnobbe
Mit 5928 Besuchern waren am 18.11.2015 - 17:08 die meisten Besucher gleichzeitig online.


Aktive Robots: AhrefsBot(23), DotBot(2), Exalead(1)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
 
     
Seite in 0.07956 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012