Battlefield 2042

28.07.2021 - 18:33 von **BNF**DON


Battlefield Portal: Serveradmins können wieder bannen




Mit Battlefield 1 und Battlefield V hat DICE was die Serverfunktionalitäten betrifft einen Rückschritt im Franchise vollzogen, der Communitys viele graue Haare gekostet hat. Störenfriede konnten durch den Serveradmin zwar gekickt werden, aber nie dauerhaft verbannt werden.

Entsprechend hat es nie lange gedauert bis Cheater, Hacker, Trolle oder wer auch sonst das Spiel gestört hat, wieder auf den Server verbunden waren.

In Battlefield 2042 soll das etwas anders laufen, so Rob Donovan, Senior Game Designer bei Ripple Effect, in einem Interview mit “TheLoadout”.

So wird es bereits zum Start von Battlefield Portal für Serveradmins möglich sein Spieler zu bannen. Bans sollen dabei auch eine unendliche Gültigkeit haben und solange bestehen bleiben, wie der Name auf der Banliste steht.


“We know that in past community games, you would ban someone, then the server goes down, and you’d have to ban them all over again,” Donovan says. “So we were able to reconfigure our banned list [for Portal] to be on the player themselves. So now, if you ban someone, they’re banned.

“No matter if you put up a server tomorrow or weeks from now, they won’t be able to enter your server unless you choose to unban them at a later date.”



Man hofft so sicherzustellen, dass sich so alle Spieler auf das Spiel konzentrieren können, ohne sich um die ständige Verwaltung kümmern zu müssen, die früher mit der Kontrolle eines Servers verbunden war.

Battlefield 2042 erscheint am 22. Oktober 2021 für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC sowie auf der PlayStation 4 und Xbox One. Abonnenten von EA Play & EA Play Pro können Battlefield 2042 bereits ab dem 15. Oktober 2021 spielen. Mehr zu den unterschiedlichen Battlefield 2042 Editionen erfahrt ihr hier.
2 Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben